Sonntag, 24. Juni 2018

Samstag, 23. Juni 2018

SPERRBEZIRK ALTENBURG

Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

BILDER EINER BAUSTELLE: WOCHE 3 - Neckargasse ist jetzt gesperrt

Seit dieser Woche ist nun die Neckarstraße für Autos aller Art und für Motorräder gesperrt. Hoffentlich herrscht jetzt Ruhe.
Wer meinte, die Großbaustelle in Altenburg umfahren zu können, indem er sich durch die schmale Neckargasse mogelt, hat nun ein Problem mit den Verkehrsregeln. Ein neues Schild verbietet allen Autos und Motorrädern die Durchfahrt. Nur Anlieger haben hier ein Recht. Die große Frage ist jetzt nur noch, ob die Fahrzeuge, die hier geparkt wurden, um als Hindernis den Durchfahrern zu dienen, nicht auch verschwinden müssen. Denn die Feuerwehr wird so nicht dadurchkommen. Und da es in der Neckargasse vor einigen Jahren gebrannt hat und schon damals Probleme gab, wird die Feuerwehr hier möglicherweise die Situation besonders aufmerksam studieren. So ganz ist das Kapitel also noch nicht zu Ende. Derweil gibt es die ersten Löcher in der Betondecke über den Erlebenbach. Dessen Neuverdolung ist ja der Hauptgrund für die Riesenbaustelle, die den Ort bis Ende 2019 beschäftigen wird. Mit der Sanierung entsteht aus der Donaustraße eine verkehrsberuhigte und die Bürger hoffentlich beruhigende Zone. Viele Anwohner litten in den vergangenen Jahren unter der Verkehrsbelastung auf dieser Straße. Die Ortsdurchfahrt entstand in der ersten Hälfte der siebziger Jahre und legte den Ort für etwa drei Jahre lahm. Was damals gut und richtig schien, hat sich heute zu einer Belastung für den Ort entwickelt. Nicht nur wurden die Autos immer mehr, sondern auch die Lastwagen immer schwerer. Aber diese Story noch lange nicht zu Ende.




 Ob der Fahrer das darf?

Die andere Seite der Neckargasse: Kein Pardon für Autos und Motorräder. Nur noch für Anlieger.

Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer


Freitag, 22. Juni 2018

Entenrennen: Bericht aus dem Trainingslager

Dieser Entenschnabel von der Alb will aber nur kommen, wenn Deutschland am Samstag gewinnt. "Ich hoffe, das macht der DIE MANNSCHAFT endlich Beine", erklärte er heute morgen auf einer eilig in seinem Blumenbeet einberufenen Pressekonferenz.

Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Donnerstag, 21. Juni 2018

ORIGINAL & FÄLSCHUNG: Altenburgs heimliche Ortsmitte (Nach dem Motto: Man wird ja wohl noch träumen dürfen...)

Ich weiß natürlich, dass das Rennen um die Ortsmitte für die nächsten zwei Generationen entschieden ist. Als ich aber am Dienstagabend einem lieben Freund die Baustelle in der Donaustraße zeigte, war ich plötzlich überwältigt von der Freifläche, die sich im Dreieck der alten Volksbank und der noch älteren Schule und dem aus den 60er Jahren stammenden Haus Götz ergab. Und da habe ich mein Photoshop aufgerufen und versucht darzustellen, wie es aussähe, wenn Altenburg ein Dorf wäre... Nur so fürs Gemüt. Das Pflaster habe ich dem Rathausplatz in Tübingen entrissen. Das Haus habe ich dem Gmindersdorf geklaut. Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Sonntag, 17. Juni 2018

BILDER EINER BAUSTELLE: Woche 2

 Ganz schön viel Schotter, der natürlich (noch) befahrbar ist, wie wir an einem Samstagnachmittag beobachten konnten. Anfangs sollen sogar noch mächtige Tonnenlaster durch die Donnerstraße gedonnert sein. Hupend gar. Muss das einen Spaß gemacht haben - morgens in aller Herrgottsfrüh.

 Huch, könnte das ein idyllischer Platz sein! So ganz dörflich. "Wo wir uns finden..." Mit ein bißchen Phantasie...
 Sperrbezirk. Aber auch ein wenig barrierefrei. Chance zum Durchschlupfen.

 Auch hier haben "Barrierebrecher" wohl ihren Weg gefunden und Sperren sich zurecht gebogen.
 Einöde...
Die Neckargasse und ihre Randerscheinungen
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Montag, 11. Juni 2018

Baustelle 1973 (oder so): ORTSDURCHFAHRT GESPERRT

Bald ein halbes Jahrhundert her ist es, dass Altenburg über drei Jahre eine Vollsperrung erdulden musste. Was damals geschaffen wurde, die Verdolung des Erlenbaches, muss jetzt saniert werden - in anderthalb Jahren. Wollen wir hoffen...
Bildertanz-Quelle: Rudolf Thumm (unvergessen)