Dienstag, 29. September 2015

Guten Morgen, Altenburg

Claudius Wibmer hat uns diesen strahlenden Sonnenaufgang vor einigen Tagen gemailt. Sein erhöhter Standort im Mahden ist ideal. Der Bildertanz freut sich schon auf weitere Fotos und die Gelegenheit, auch selbst mal von dort aus fotografieren zu dürfen.
Danke Claudius!
Bildertanz-Quelle: Claudius Wibmer

Montag, 28. September 2015

Mondfinsternis - von wegen ...

So richtig finster wurde es eigentlich nie - aber irrsinnig spannend war die Mondfinsternis schon, die ich bis heute früh um 6 Uhr für den Bildertanz beobachtet habe. Deshalb der Ablauf in aller Kürze:

Foto 1:  3:03 Uhr - Der Schatten legt sich über den Mond (seit ca. 2:40 Uhr)



Foto 2:  3:25 Uhr - Die "totale Phase" nähert sich (04.11Uhr  - 5:23 Uhr)

Foto 3:  5:09 Uhr - Obwohl noch im Schatten, zeigt sich der Mond als leuchtende Kugel am Himmel. Links breiten sich langsam die ersten direkten Sonnenstrahlen aus. Ein paar Sterne sind zu sehen.


Foto 4:  5:10 Uhr

Foto 5:  5:10 Uhr
 Foto 6:  5:20 Uhr
 Foto 7:  5:24 Uhr

 Foto 8:  5:53 Uhr - Langsam aber sicher weicht der Schatten




Augustmond 2015: Hinter einem Apfelbaum

Am Weg zum BZN auf der Unger Halde. Fast schon eine andere Art von Mondfinsternis, die man so jeden Monat genießen könnte.
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Sonntag, 27. September 2015

Unser Mond vor der Finsternis - heute ca. 22:30 Uhr

Bildertanz-Foto: Jürgen Reich

Heute früh um sechs

bot sich JR bei einem Blick aus dem Fenster die folgende Aussicht. Leider blieb keine Zeit für ein Stativ und individuelle Kameraeinstellungen. Die Fotos sind aber ein Vorgeschmack auf die Mondfinsternis in der kommenden Nacht - sofern der Himmel klar bleibt. Einen Zeitplan für unsere Region habe ich noch nicht gefunden. In Hamburg beginnt die Mondfinsternis um 02:10 Uhr. Das Ende ist erst um 07:25 Uhr - also nicht mehr sichtbar. Ich denke, dass auch für die arbeitende Bevölkerung eine kurze Unterbrechung der Nachtruhe lohnenswert ist ... Oder etwas früher als sonst aufstehen. Aber nur, wenn Sie freie Sicht nach Westen haben.
Fototipps zur Mondfinsternis gibt es hier: http://gwegner.de/know-how/mondfinsternis-fotografieren-tipps/
und Hintergrund-Informationen hier: http://www.mofi2015.de/#ueberblick  
Übrigens: Eine vergleichbare Mondfinsternis können Sie vermutlich erst am 02.09.2574 sehen!


Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Samstag, 26. September 2015

Sonntag, 20. September 2015

Reitturnier: Ein kleiner Fehler, aber ein schöner Ritt

Er war eine Sekunde schneller als die spätere Siegerin des Stechens. Doch ein kleiner Fehler war der Grund, dass er nun doch auf die Plätze verwiesen wurde. Egal, es war schön. Wir gratulieren Timo Diebold zu seinem wunderbaren Wettbewerbsbeitrag. 
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Dienstag, 15. September 2015

Der Abbruch

Vom fotogenen Ende der "Riehle-Scheuer" (2)

Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Sonntag, 13. September 2015

Die Prominenz von Altenburg

Ob diese sieben Schwaben auch einen Namen haben?
Bildertanz-Quelle: Heiner Rist

Freitag, 11. September 2015

Mittwoch, 9. September 2015

Baustelle 1974: Wird bald wieder kräftig gebaut in Altenburg?

In den siebziger Jahren gab es eine eifrige Bautätigkeit in Altenburg. Weil die Menschen von der Stadt aufs Land ziehen wollten, drohte Reutlingen allmählich auszubluten - und die kommunale Gebietsreform sorgte dafür, dass die Bürger, die hinaus auf die Dörfer zogen, wieder eingefangen wurden. Nun liegen die Grenzen fest. Keiner rüttelt mehr daran, obwohl immer noch gerne und heiß diskutiert wird, ob die Eingemeindung wirklich notwendig war. Sollte sich Reutlingen mitsamt Altenburg auskreisen lassen, wird man auch noch in vierzig Jahren darüber reden, ob das sinnvoll war. Heute misst man die Eingemeindung oftmals an der Qualität des Services und der städtischen Inverstitionen. Leider gibt es keinen Vergleich, was aus Altenburg geworden wäre, wenn es selbständig geblieben werde. Auf jeden Fall war Altenburg bis heute keine Fehlinvestition - für die Stadt.
Bildertanz-Quelle: Fam. Gaiser

Anmerkung: "Mein Internet" war für ein paar Tage außer Gefecht, aber das ging wohl nicht nur mir so. Raimund Vollmer

Sonntag, 6. September 2015

Universität Altenburg (4): "Königspfalz in Altenburg"?

"Studierende entdecken Mauerreste einer frühmittelalterlichen Anlage" - so berichtet das Schwäbische Tagblatt in Tübingen am 29.08.2015.
Den Artikel finden Sie hier.
Der Altenburger Geschichts- und Heimatverein e.V. übernimmt die Kosten einer C14 Untersuchung zur genaueren Datierung der Funde. Auf die Ergebnisse sind wir gespannt. 
Die Fotos zeigen eine weitere moderne Möglichkeit der Grabungsdokumentation: Mit einem Computerprogramm können die digitalen Fotos problemlos zu einem mehrdimensionalen Bild zusammengefügt werden. So ensteht ein räumlicher Eindruck der Fundstelle.

Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Vielleicht gehen die Forschungen im Oktober an anderer Stelle in Altenburg weiter - unter Einsatz weiterer modernster Methoden. Wir werden darüber berichten.  
Eine Veranstaltung zum Thema wird rechtzeitig angekündigt.

Mittwoch, 2. September 2015

DIE OLDTIMER WANDERN - KOMMT MIT!!!

Ortsmitte ist dort, wo auch jedes Jahr am 1. Mai in Altenburg die Hockete der Oldtimer stattfindet: 
Im Central Park - dort wo sich Iller und Lech treffen - als Straßen. Wo einst das "Lamm" stand...
 
Am Sonntag, 6. September wollen die Oldtimerfreunde hinaus in die weite Welt. 
Sie laden ein zu einer Wanderung, an der jeder Altenburger mitmachen kann. 
 
"Treffpunkt ist um 9:30 an der Ortsmitte in Altenburg. Dort laufen
wir dann Richtung Schützenhaus Altenburg und kehren dort für einen kurzen
Umtrunk ein. Danach laufen wir weiter zum Golfplatz "Hammetweil". Nach einer
Stärkung geht es zurück nach Altenburg und werden den Nachmittag gemütlich an
der Grillstelle in Altenburg bei Würstchen und Getränken ausklingen lassen.
Für
alle die nicht mitwandern wollen oder können dürfen gerne gegen 16:30 Uhr an die
Grillstelle nach Altenburg kommen und dort dann bei Würstchen und Getränken
dabei sein. (Würstchen und Getränke werden von den Oldimern
bereitgestellt)"
Bildertanz-Quelle: Oldtimerfreunde / Raimund Vollmer (Foto)

Dienstag, 1. September 2015

Schon wieder der Bürgermeister: Auf dem Weindorf


Sie tranken nur Sprudel und hatten trotzdem ihren Spaß. Drei Herren vom Altenburger Gewerbeverein waren gestern mitsamt Fotograf auf dem Weindorf. Die beiden Mädels kamen aus Eningen und hatten den Herrschaften erlaubt, ihren Bistrotisch als Weinglasstütze zu benutzen. So kam man ins Gespräch und zu diesem Abschlussfoto (unten), bevor es dann um 22.35 Uhr (oder so) in den Bus nach Altenburg ging. Es war ein sehr fröhlicher Abend.
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer