Sonntag, 28. Februar 2010

Gute Nacht, Altenburg!

Schauen Sie heute ruhig mal an den Himmel bevor Sie ins Bett gehen.
Und schlafen Sie gut nach dem stürmischen Tag.

Bildertanz-Foto: Jürgen Reich

Altes Rathaus: Abstimmen nicht vergessen!


Bildertanz-Quelle: Ottmar Hauser

Ohne Trainer ging auch damals nichts!

Sigi Schaal bereitete die Altenburger Jugend damals auf den "Dessauer Fünfkampf" bei der 900-Jahr-Feier Reutlingens vor. Den Kids hat es großen Spaß gemacht.

Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Samstag, 27. Februar 2010

Vor 90 Jahren: Postkarte vom Baggersee...


... als er noch ganz klein war. Aber die Seen kann uns keiner nehmen, oder?
Bildertanz-Quelle: Rudolf Mayer

Wer gewinnt?

Tobias Reich läuft hier bei der 900-Jahr-Feier (1990) um die Wette mit einem Reiter. Sieger blieb der Reiter - oder eher das Pferd?
"Keine Chance" war der Kommentar des Läufers bei der TV-Aufzeichnung des Wettkampfes.

Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Freitag, 26. Februar 2010

GEA: »GWG hat altes Rathaus verkauft«


Mehr als 100 Jahre diente es den Altenburgern als Rathaus: 1854 eingeweiht, wurde es am 18. Januar 1963 in den "Ruhestand" versetzt. Das neue Rathaus übernahm das Regiment. Bis in die neunziger Jahre hinein diente das alte Rathaus, das zu seiner Amtszeit viele weitere Funktionen übernommen hatte (z.B. Verkaufsstelle für Fleisch), als Poststation, heute ist im Erdgeschoss eine private Musikschule und im Obergeschoss eine Wohnung. Das Bild zeigt Jakob Beck mit Kuhgespann. Es ist datiert mit 1932. Auf dem Wagen sitzt Julie Riehle (hält Peitsche in der Hand)


Damit ist das Gerücht wahr, über das der BILDERTANZ-Blog Altenburg bereits am 14. Februar erstmals berichtete: Die GWG hat das Alte Rathaus verkauft. Dies bestätigte dem Bericht zufolge die Reutlinger Stadtverwaltung. Im Ort macht sich nun eine Mischung aus Resignation und Verbitterung breit. Ein Altenburger beschloss heute morgen, sich zum Friedhof zu begeben, "um unseren Vorfahren diesen Sachverhalt zu erklären". Ärgerlich ist neben all den Vermutungen rund um dieses Gerücht, das nun doch weder ein Faschingsscherz noch eine Ente war, dass der Verkauf schon einige Zeit zurückzuliegen scheint, also, bereits Mitte 2009 erfolgte - zu einem lächerlich niedrigen Preis, wie gemutmaßt wird. Dass weder das Altenburger Rathaus noch der Bezirksgemeinderat über diesen Verkauf informiert wurden, erbost Bürger ganz besonders - vor allem vor dem Hintergrund des Ortsentwicklungskonzeptes, das im Juni 2009 vom Ortschaftsrat in - nach eigenen Angaben - "intensiven Besprechungen im Rat und mit der Verwaltung" noch in der alten Legislaturperiode verabschiedet worden war.
Umfrage
WAS SAGEN SIE ZUM VERKAUF

DES ALTEN RATHAUSES?
STIMMEN SIE AB!

Nein - dies sind nicht Jane und Tarzan

sondern Simone Grüning und Tobias Reich beim "Dessauer Fünfkampf" anlässlich der 900-Jahr-Feier Reutlingens (1990). Zum "Dessauer Fünfkampf" gehören die 5 Disziplinen Laufen, Springen, Balancieren, Klettern und Tragen.
Wer mehr wissen möchte "googled" einfach "Dessauer Fünfkampf".

Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Donnerstag, 25. Februar 2010

Gestern im Ortschaftsrat: Die Frage nach dem Alten Rathaus

Das Bezirksamt Altenburg wird den Gerüchten um den angeblichen Verkauf des Alten Rathauses nachgehen. Rudolf Thumm stellte gestern in der Bürgerfragestunde die entsprechende Frage an Bezirksbürgermeisterin Christel Metzger. Sowohl Metzger als auch Amtsleiter Michael Haag zeigten sich völlig überrascht von dieser Neuigkeit, die sich möglicherweise als "Ente" herausstellt.
Da im Zusammenhang mit diesem Gerücht ein sensationell niedriger Kaufpreis genannt wurde, wären die Altenburger desto bestürzter, weil zu diesem Preis die Stadt Reutlingen ihr Vorkaufsrecht hätte in Anspruch nehmen müssen. Eigentümer sei - wie die sich in Altenburg unterrichtenden Kreise melden - die GWG, die es im Zuge der Eingemeindung erworben habe. Gerade angesichs der enormen Bedeutung des Alten Rathauses für die Gemeinde, es ist für die Bürger nach der Kirche wohl das wichtigste historische Gebäude im Dorf, dürfte es niemals veräußert werden, ohne vorher das Rathaus Altenburg und den Bezirksgemeinderat zu informieren. Andernfalls würde eine für absehbare Zeit nie wiederkehrende Chance vertan, das Alte Rathaus wieder für das Allgemeinwohl zur Verfügung zu stellen. So die allgemeine Grundstimmung. Sogar die Bereitschaft, kostenlose Darlehen zu gewähren, um den Kauf des Gebäudes sicherzustellen, wurde bereits mehrfach geäußert. Es sei ideal, um den Traum vom Jugendtreff zu realisieren. Und im 1. Stock ließe sich ein Vereinszimmer einrichten. Altenburg hätte endlich etwas wie eine kleine Ortsmitte...
So die Träume der Altenburger, die nun befürchten, dass sie zerplatzen - einmal, weil es eine Ente ist (und das Haus gar nicht verkauft wurde oder werden soll), zum anderen, weil es keine Ente ist (und bereits veräußert wurde).

Einen spektakulären Auftritt ...

... hatten die Kids des TSV Altenburg 1990 beim historischen Stadtfest "900 Jahre Reutlingen".
Kostproben ihrer sportlichen Aktivitäten beim Fest gibt es in den nächsten Tagen.
Hier - beim Bildertanz.



Bildertanz Fotos: Jürgen Reich

Mittwoch, 24. Februar 2010

Das Alte Rathaus...


... und soviele Fragezeichen...
Bildertanz-Quelle: Familie Besinger

Der Bau der Neckarbrücke...



... zwischen 1987 und 1990 war natürlich vor allem eine Herausforderung für die Fotografen. Manfred Welsch aus Rübgarten machte sich ebenfalls auf den Weg.
Bildertanz-Quelle: Manfred Welsch

Dienstag, 23. Februar 2010

1987: Der Abbruch des Baggerwerkes



Hier sollte das Neckartalviadukt entstehen, das heute schon wie selbstverändlich zur Skyline des Altenburger Nackartales gehört.
Bildertanz-Quelle: Albrecht Mayer

Montag, 22. Februar 2010

Aktuell: Nächtliche Feuerwehrübung




Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich
Um die Einweisung des Feuerwehrnachwuchses in den sicheren Umgang mit Kettensägen ging es bei einer nächtlichen Baumfällaktion der Altenburger Feuerwehr. Unter dem gestrengen Auge von Erich Diebold lernte der Feuerwehrnachwuchs alle notwendigen Handgriffe und Vorsichtsmaßnahmen, die zur eigenen Sicherheit und zur Sicherheit von Schaulustigen zu beachten sind, für die die Übung auch eine vertrauensbildendende Maßnahme in "ihrer Feuerwehr" war.

Winter ade!


Heute mal ein Foto für die Kindergartenkinder in Altenburg.
Bildertanz-Foto: Jürgen Reich

So freute man sich 1951 auf den Umzug...


... in die neue Hofschule, von der einige Altenburger meinen, dass ihr Entstehen einem Gemeinderat zu verdanken war, der mehr Mut als Geld hatte - aber auch große Gönner im Ort. Böse Zungen behaupteten damals, dass sich nun Altenburg auf Jahrzehnte hinweg verschuldet habe. Trotzdem kam ein neues Rathaus...
Bildertanz-Quelle: Rathaus Altenburg

Alle freuen sich: Die Tore der Hofschule...


... sind wieder geöffnet...
Bildertanz-Quelle: RV

Sonntag, 21. Februar 2010

Programmänderung!

Die Frühlingskleider von vorhin vergessen Sie mal ganz schnell!
Trotzdem: Ein Spaziergang in Altenburg lohnt sich heute ganz sicher!


Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Die Jugend von Altenburg


... in den späten dreißiger Jahren. In Frühjahrssonntagskleidern.
Bildertanz-Quelle: Familie Haug

Guten Morgen, Altenburg!


Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Samstag, 20. Februar 2010

Donnerstag, 18. Februar 2010

Hauptversammlung des OGV

Am kommenden Dienstag, den 23. Februar, findet die Hauptversammlung des OGV Altenburg im Sportheim statt. Neben Wahlen steht der Film "Blattläuse leben gefährlich" auf dem Programm. Näheres finden Sie hier: www.ogv-altenburg.de


Bildertanz-Foto: Jürgen Reich

Hier ein Hauptfeind der Blattläuse - aufgenommen in Wilhelmshaven im Sommer 2009 während einer regelrechten Marienkäferinvasion. Wer mehr dazu wissen will findet hier einen interessanten Artikel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,638826,00.html

Heute ist Altenburg ein Jahr am Netz!!!

Und hat inzwischen siebenmal mehr Besucher als Einwohner. Mit durchschnittlich 20 Besucher am Tag begannen wir vor einem Jahr. Jetzt sind es täglich 50-80 Teilnehmer, von denen die meisten jeden dritten Tag unser elektronisches Tagebuch besuchen. Mal sehen, was das zweite Jahr bringt.
Insgesamt waren mehr als 14.000 Besucher bei uns (die Zählung begann hier erst am 17.3.2009)Insgesamt wurde und Blog 57.800 mal angeclickt (seit 18.2.2009) Gelesen wurden wir im Berichtszeitraum von Menschen aus 93 Ländern. Nach Deutschland mit knapp 10.000 Besuchern waren es - allerdings mit deutlichem Abstand - 544 Gäste aus den USA und 167 aus Frankreich.
Bitte empfehlen Sie uns und das ganze Bildertanz-Land, das ja hier in Altenburg "erfunden" wurde, weiter. Wenn Sie Fotos haben aus Altenburg, (Menschen, Ereignisse, Gebäude etc. ) schreiben Sie uns! Unsere Email-Adresse: bildertanz@aol.com
Übrigens: Mit 771 Einträgen seit Februar 2009 ist Altenburg das Tagebuch mit den zweitmeisten "Posts" im Bildertanzland - noch vor Lichtenstein, das zwei Monate älter ist.
Dabei ist Altenburg mit 1800 Einwohnern das kleinste Dorf in unserem Netzwerk.

Mittwoch, 17. Februar 2010

Gute Nacht, Altenburg ...

Hoffentlich vertragen Sie so spät noch schwere Kost. Hier geht es direkt zum Nachtragshaushalt der Stadt Reutlingen ...

http://www.reutlingen.de/ceasy/modules/cms/main.php5?cPageId=2411

Falls Sie sich (nur) für Altenburg interessieren sollten Sie die Suchfunktion nutzen - sonst werden Sie irre!
Unmittelbar schlechte Nachrichten - was z.B. den Umbau der Hofschule angeht - konnte ich nicht finden ... Allerdings sind im Haushaltsplan nicht die von Erich Diebold festgestellten 300.000,- € eingestellt, sondern nur 256.000,- €. Die Differenz ergibt sich aber - so glaube ich - aus Mitteln, die aus anderen Töpfen kommen und daher nicht im Haushaltsplan auftauchen. Oder irre ich?

Heute ist Aschermittwoch ...

... und wir legen den Finger auf den wunden Punkt.
Allen Übeltätern zur Warnung - als da sind:

sowie Einbrecher in unser Sportheim!
Aschermittwochs-Foto: Jürgen Reich
(heute aufgenommen in der Ausstellung "Im Spitzbubenland" im Sumelocenna Museum in Rottenburg. Geöffnet bis 28. Februar Di-Fr. 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:30 Uhr / Sa, So, Feiertag 10:00 Uhr - 16:30 Uhr).

Die Tagesordnung für die Sitzung des Ortschaftsrates...

... am 24. Februar 2010 (20.00 Uhr im Rathaus Altenburg) sieht kurz & knapp so aus:
1. Mitteilungen
2. Geschäftsordnung (Beschlussfassung)
3. Bürgerfragestunde (Beschlussfassung)
4. Bürgerfragestunde
5. Anfragen und Anträge
Es findet anschließend keine nichtöffentliche Sitzung statt...

Ob es bei uns auch bald Tauwetter gibt...


... wie auf diesem Foto aus der Sammlung von Rudolf Thumm?
Guten Morgen, es ist Aschermittwoch und in katholischen Gegenden, zu denen Altenburg nunmal nicht gehört, holt man sich an diesem Tag das Aschenkreuz - ein Aschen-Fingerabdruck des Priesters auf der Stirn.
Bildertanz-Quelle: Rudolf Thumm

Dienstag, 16. Februar 2010

50er Jahre: Die andere Endstation...


... für die Linie 3 war der Karlsplatz. Das Hochhaus steht schon, also ist die Aufnahmen nach 1958 entstanden. Vom Karlsplatz bis zum Neckar fuhr die Linie 3 ständig Werbung für Altenburg. Nicht nur an Aschermittwoch...
Bildertanz-Quelle: Norbert Speck

Gestern: Einbruch im Sportheim des TSV Altenburg...

... wird gerade aus dem Dorf gemeldet. Wie es heißt, sei ein Schaden in Höhe von 4.000 Euro entstanden. Viel scheinen die Diebe dem Vernehmen nach aber nicht mitgenommen zu haben - Automaten wurden geknackt. Jürgen Reich begibt sich noch heute vor Ort und wird berichten.

So berichtet der GEA am heutigen Mittwoch (17.02.) über den Einbruch:

http://www.gea.de/region+reutlingen/reutlingen/kaugummiautomat+gestohlen.952759.htm (JR)

Fasching 2004 im ev. Kindergarten


Bildertanz-Quelle: Sammlung Gabriele Eichel

Guten Morgen, Altenburg!

Machet au heit no oin druff...

weil morga hoists älles abschminga - au en Aldaburg! Do isch Aschermiddwoch - do wird abgrechnet.
Bildertanz-Foto: Jürgen Reich

Ob die Straßenbahn auch mitfährt...


... beim Umzug - nicht vom Fasching, sondern vom TSV Altenburg?
Bildertanz-Quelle: Norbert Speck
... Siehe auch Kommentar von Werner Früh und CLICKEN SIE HIER

LETZTER HALT HOME NÄCHSTER HALT

Sonntag, 14. Februar 2010

Wir alle hoffen, dass dies ein Faschingsscherz ist...


Als das Alte Rathaus noch Poststelle war.
Bildertanz-Foto: Ottmar Hauser

... aber in Altenburg hält sich das Gerücht,
dass das alte Rathaus verkauft worden sein soll.
Wer weiß mehr?
Wer kann dementieren?

Wir hoffen natürlich darauf dass es ein Faschingsscherz ist, nicht "kein Faschingsscherz", wie es ursprünglich in der Headline hieß. Rudolf Thumm wies Ihren Mister Bildertanz auf diesen nicht unerheblichen Gedankenfehler hin

Das Rotkäppchen von Altenburg...


... ist niemand anders als Brigitte Gekeler (geb. Bayer). Aber wer ist die Prinzessin daneben? Von wann ist diese Aufnahme und wo wurde sie gemacht?
Bildertanz-Quelle: Brigitte Gekeler