Sonntag, 30. November 2014

Im Gemeindesaal: Basar zum 1. Advent


Es ist und bleibt der schönste Saal Altenburgs, der Gemeindesaal der Nikolaus-Gemeinde - und heute war er wieder einmal  bestens besetzt.
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Ein kleines Dankeschön an alle Bildertanz-Mitwirkenden


Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Samstag, 29. November 2014

Heute abend: Vor dem Altenburger Christbaum





Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Morgen auf dem Basar: Die ersten Bildertanz-DVDs sind da...

Zum Preis von 17,50 Euro gibt's morgen nachmittag auf dem Advents-Basar im Gemeindesaal der Ev. Kirche in Altenburg die ersten Doppel-DVDs mit allen Filmen von Bildertanz-Abend am 8. November 2014. 120 Minuten Altenburg. Das gab's noch nie über einen Teilort Reutlingens. Raimund Vollmer

Bildertanz-Quelle

Freitag, 28. November 2014

Tanjas Adventsausstellung



Der Spaziergang durch den Ort lohnt sich am Wochenende. Samstagabend wird der Christbaum am "Kap der guten Hoffnung" (Werweyko-Grundstück) eingeweiht. Vorher lässt es sich bei Tanja in der Lechstraße verweilen. Das gilt auch für den Sonntag. Dann lädt auch die Kirche zu ihrem Basar ein.

Donnerstag, 27. November 2014

Diesen Blick

hatte man 1983 von der Ungerhalde aus auf den alten Ortskern Altenburgs.

Damals konnte man die Schulkinder der Hofschule (links) in der großen Pause noch deutlich toben hören.
Durch das Teleobjektiv sah es in "vordigitaler Zeit" so aus:
Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich


Mittwoch, 26. November 2014

Am Samstag wird der Weihnachtsbaum "eröffnet"



Heinz Wezel, Vorstand vom OGV, berichtet: "Eine Gruppe von Mitgliedern traf sich am Samstag, 22.11.2014, gegen 13:00 Uhr bei Fam. Heuberger in der Moselstraße, um eine für den Hausgarten zu groß gewordene serbische Fichte abzuschneiden. Mit Hilfe eines Kranwagens der Fa. Vogel lud Roland Schwörer die abgeschnittene Fichte auf den großen Anhänger von Erich Diebold. Sie wurde zur Donaustr. 18 gebracht, um sie dort mit LED-Lichter zu bestücken. Dank der Unterstützung der Volksbank konnten wir in diesem Jahr 200 LED-Kerzen anbringen. Der Stromverbrauch ist gegenüber den früher gebräuchlichen Glühbirnchen nur ca. 1/10.
Nachdem der Christbaum aufgestellt war, zeigte eine erfolgreiche Probebeleuchtung, dass alles gelungen ist. 
Ab kommenden Samstag, 29. November, können alle sehen, wie der Baum nach dieser vierstündigen Aktion aussieht. Wir sind auf das Echo gespannt."




Im Juni 1983

trat ein Chor aus den USA in der Hofschule auf.
Abends wurden die Gäste vor ihrem Konzert von Bürgermeister Geyer begrüßt, am nächsten Tag durch einen Chor der Hofschule unter Leitung von Rolf Pietzner wieder verabschiedet. Die Nacht verbrachten sie bei Altenburger Familien.
Woher war der Chor und was hatte ihn ausgerechnet nach Altenburg verschlagen?



Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Dienstag, 25. November 2014

Bevor wir es vergessen: Vor 150 Jahren musste unser Turmhahn eine Kapsel schlucken...

... erst 1950/51 wurde entdeckt, was in ihm steckte. Damals wurde wie 1864 der Kirchtum renoviert. Dies nahmen die Verantwortlichen der Altenburger Nikolausgemeinde zum Anlass, den Turmhahn eine Blechkapsel mit Dokumenten zu verpassen. Die 17jährige Tochter Marie des Flaschnermeisters Adam Kurtz hatte all ihre Schreibkünste mobilisiert, um der Nachwelt folgende Botschaft zu hinterlassen:


Foto: Tanja Wack
"Im Jahre 1864 nach Christi Geburt wurde der Kirchturm zu Altenburg repariert und die westliche Seite mit Zinklblech bedeckt. Bei dieser Reparatur wurde auch eine neue Fahne aufgesetzt; dieselbe von von Flaschnermeister und Stadtrath Adam Kurtz von Reutlingen ausgeführt und August Munder, Flaschnergehilfe aus Cannstadt fertigte dieselbe, der dabei beschäftigte Lehrling heißt mit Adolph Gmelin von Pfullingen. In derselben Werkstätte arbeiteten zu der Zeit 5 Gehülfen und 2 Lehrlinge."

Montag, 24. November 2014

„Altenburger Begegnung 50 Plus“





Das geplante Figurentheater am 19.November wurde wegen Erkrankung der Spielerin kurzfristig abgesagt. Ein schnell organisiertes Ersatzprogramm hat dann den Nachmittag gerettet. Mit der Unterstützung von Anne-Rose Rist, Immanuel Betz und Walter Röhm, die uns mit lustigen schwäbischen Kurzgeschichten und Witzen zum Lachen brachten, wurde unser Mittwochstreffen zu einem unterhaltsamen und schönen Nachmittag.
Auch das Singen kam nicht zu kurz. Sylvia Klein forderte die November „Geburtstagskinder“ auf, sich ein Lied ihrer Wahl zu wünschen. Aus zwei Liedern wurden dann mehrere, die mit musikalischer Begleitung durch einen CD- Player kräftig mitgesungen wurden.
Allen, die mitgeholfen haben den Nachmittag so erfolgreich zu gestalten, möchten wir hier noch einmal herzlich danken.

Die nächsten Termine der „Altenburger Begegnung 50 Plus“

Die Dienstagsspaziergänge entfallen in den Wintermonaten wegen zu geringer Beteiligung.
Bei Interesse werden wir diese im Frühjahr wieder anbieten.

17. Dezember nächstes „Mittwochstreffen“ im ev. Gemeindesaal mit weihnachtlicher Stimmung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben oder werden Sie gesund.

Ihr Team „Altenburger Begegnung 50 Plus“

Sonntag, 23. November 2014

Heute in der Aussegnungshalle

 Die Aussegnunghalle: Schon der Parkplatz war engbesetzt
 Der Chor der apostolischen Kirche - stimmstark
Der Posaunenchor - Vollton
Der Chor des Männergesangvereins (MGV) - ging zu Herzen mit "Ich hatt' einen Kameraden"
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Samstag, 22. November 2014

Totensonntag in Altenburg

Die Gedenkfeier beginnt am Sonntag um 11.15 Uhr in der Aussegnungshalle. Begleitet wird die Feier vom Chor der Neuapostolischen Kirche, dem Männergesangverein und dem Posaunenchor. Die Ansprache hält Bezirksbürgermeister Frank Hofacker. Gemeinsam mit dem Bezirksgemeinderat wird er anschließend den Kranz niederlegen. Den liturgischen Gruß trägt Pfarrerin Annegret Bogner vor.

Gegen den Bau der B 27 neu durch das Neckartal nach Tübingen


protestierten seinerzeit Naturschützer bei K'furt mit dieser Aktion. Wer weiß noch, wann das war?
Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich

Freitag, 21. November 2014

Ein Tipp für Besucher

des "Kreativo" der Hofschule am letzten Dienstag:

 Knöpfe annähen und herbstliche Bastelarbeiten standen im Mittelpunkt.




Bildertanz-Fotos: Jürgen Reich


Donnerstag, 20. November 2014

Statt eines Schecks

gab es für die Hofschule vom Gewerbeverein von Tanja Schwörer kreierte "Geldenten" im Wert von € 1.000,00. Überreicht wurden diese an Schulleiterin Grabowski vom Vorsitzenden des Gewerbevereins, Thomas Bader. Die stolze Summe ist das Ergebnis des gut besuchten "Entenrennens" beim Neckarfest im Juli 2014, an das sich viele Altenburger noch gerne erinnern.
Bildertanz-Foto: Jürgen Reich



Im Laufstall

Bildertanz-Quelle: Familie Wack

Mittwoch, 19. November 2014

November 2013: Das sah nach einem langen Winter aus...

... als am 26. November der erste Schnee fiel. Und dann wurde es eine eher milde Heizperiode.
Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Dienstag, 18. November 2014

Montag, 17. November 2014

DVD zum Bildertanz 2014 ist in der Mache

Nachdem doch etliche Altenburger nachgefragt haben, ob man die Filme des Bildertanz-Abends am 8. November auch käuflich erwerben kann, habe ich mich gestern mal an die Arbeit gemacht. Es würden zwei DVDs werden, um das gesamte Material zu zeigen. Ich hoffe, dass ich zum 1. Advent liefern kann. Raimund Vollmer

Bei diesem Bild muss man sich erst einmal orientieren...

... und dann ahnt man doch, wo und wann man sich hier befindet. Viel Spaß bei der Entdeckungsreise!
Bildertanz-Quelle: Brigitte Gekeler

Sonntag, 16. November 2014

Schulweg in den 50er Jahren

Aus Richtung Neckartal werden vielleicht die wenigsten Kinder gekommen sein. Damals. Als Altenburg noch eine Zwergschule hatte. Übrigens wird der Junge ganz links nicht glücklich geween sein, denn er hatte einen Schulranzen für Mädchen - mit halbhoher Klappe.

Bildertanz-Quelle: Haug/Collage

Samstag, 15. November 2014

Der MGV wird nächstes Jahr 110 Jahre alt


Dieses Bild entstand 1980 anlässlich des 75. Geburtstages des MGV - Damals gab es einen Umzug und sogar einen Film über die Geschichte Altenburgs.
Bildertanz-Quelle: MGV

Freitag, 14. November 2014

Bildertanz-Nachlese: Michael Schäfer hat fotografiert

Der Saal füllt sich allmählich
Bilder von 2004 im Vorprogramm

Der Einführungsfilm läuft
Zeitzeuge Richard Walker


Zeitzeuge Hans Weimar

 Jürgen und Raimund
Unser Bürgermeister - eine Klasse für sich...
Bildertanz-Quelle: Michael Schäfer

Mittwoch, 12. November 2014

Als das Fun-Ta noch Neckartal hieß

(Kommentar) In den 50er Jahren war das heutige Fun-Ta nicht nur eine Metzgerei, ich glaube sogar, dass der Metzger Schneider damals hier war, sondern auch ein sehr beliebtes Ausflugslokal. Zudem sollen sich die großen Originale des Dorfes wortgewaltige Schlachten geliefert haben, denen zuzuhören für alle Akteure ein Genuss war. Heute ist Fußball die wichtigste Attraktion. Wen immer man fragt in Altenburg, eine richtige Dorfkneipe wäre über all der sehnlichste Wunsch. Wichtiger als Bäcker und Metzger im Dorf sind nunmal die Wirte - und manchmal sogar wichtiger als der Bürgermeister...
Bildertanz-Quelle: Sammlung Klaus Abele

Dienstag, 11. November 2014

30er Jahre: Freier Blick auf die Nikolaus-Kirche

Ältere Mitbürger bedauern es, dass es den freien Blick auf die Nikolauskirche nicht mehr gibt. Heute sei alles zugewachsen. Nun - als Foto ist uns die Ansicht von früher erhalten geblieben. Wie Altenburg heute leibt und lebt, haben wir am Samstag beim Bildertanz-Geburtstag versucht zum Ausdruck zu bringen. Das sei uns ganz gut gelungen, möchte man meinen nach der Lektür des Reutlinger General-Anzeigers von heute. HIER DER LINK
Bildertanz-Quelle: Friedrich Fingerle