Freitag, 30. März 2018

ALTENBURG 1980 IM FILM: DAS GAB'S NUR EINMAL


... und gibt's nun wieder am Dienstag, 10. April 2018, 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindesaal. Attraktion des nächsten Altenburger Abends ist ein Filmporträt  aus dem Jahr 1980 über das Dorf Altenburg. Walter Röhm hat ihn damals gedreht. Ein kostbares Dokument voller Begegnungen mit Menschen, von denen einige nicht mehr bei uns sind, mit Kindern, die heute selber Kinder haben, mit Wiesen und Plätzen, die uns zeigen, wie Altenburger aussah, bevor es zu dem wurde, was er heute ist. Ein faszinierendes Dokument, das auch die Geschichte des 1972 nach Reutlingen eingemeindeten Dorfes widergibt. 
Der Film entstand anlässlich der 75-Jahr-Feier des MGV, des Männergesangverein Altenburg - schon allein deswegen eine Kostbarkeit. 

Aber das ist noch nicht alles, was der Altenburger Geschichts- und Heimatverein gemeinsam mit der Evangelischen Kirche aus dem Filmschatz von Walter Röhm und anderen zeigen wird. Lassen Sie sich doch einfach überraschen! Übrigens: Wer am 15. Mai 1983 Konfirmation hatte, sollte unbedingt auch kommen. Immerhin ist das jetzt 35 Jahre her. Röhms haben es dokumentiert.

Eintritt kostenlos. Für Getränke sorgen unsere Freunde von den Altenburger Oldtimern e.V.

VORMERKEN: Dienstag, 10.April 2018, im Evangelischen Gemeindesaal in Altenburg, Beginn 19.30 Uhr.

Gudrun Topp/Raimund Vollmer




Kommentare:

  1. "Wer am 15. Mai 1983 Konfirmation hatte, sollte unbedingt auch kommen. Immerhin ist das jetzt 25 Jahre her."
    > Nach meiner Rechnung sind es 35 Jahre und nicht 25!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt. Bin ein bisschen blöd, aber nur ein bisschen, wenn ich mich nicht verrechnet habe.Wird korrigiert.

    AntwortenLöschen