Mittwoch, 8. Januar 2014

Wie ein großes Schiff - der Bau des Neckartalviadukts vor einem Vierteljahrhundert...


Man meint in das Innere eines Schiffes zu schauen - eines Schiffes jedoch, das 40 Meter über dem Neckar zu schweben scheint.
Bildertanz-Quelle: Rolf Pietzner

Kommentare:

  1. Das auffallende am Bau dieser Brücke war, dass der Oberteil an Ort und Stelle, quasi in situ, gegossen worden ist. Das dazu notwendige Gerüst hatte sich durch das ganze Tal gezogen.
    Bei der B27 Brücke einige Jahre zuvor ging es eleganter zu: Dort wurde immer an der selben Stelle dazubetoniert und nach der Aushärtung die Brücke auf den Pfeilern um den betreffenden Abschnitt weitergeschoben. Das hat ausgesehen wie ein grosser Wurm der auf Pfeilern übers Tal kriecht. Bei der B464 Brücke war diese Bauart aufgrund der nicht konstanten Krümmung nicht möglich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Poh, vielen Dank für diese hochkompetente Ausführung!!! Respekt!

      Löschen